2006

 

SATURDAY NIGHT FEVER spielt Ende Januar die letzte Vorstellung, mit SHAKESPEARES SÄMTLICHE WERKE (LEICHT GEKÜRZT) bekommt man im März/April „Hochkultur im komödiantischen Schnelldurchlauf“ präsentiert und STOMP bringt im März wieder ordentlich Rhythmus ins Theater.

 

Die Show THE RAT PACK – Live from Las Vegas entführt im März/April auf eine Zeitreise in die 60er Jahre ins Sands Hotel. Frank, Sammy und Dean stehen singend auf der Bühne, reißen Witze und necken sich gegenseitig. Die Titelauswahl für THE RAT PACK – Live from Las Vegas wurde größtenteils anhand der Songs getroffen, die die drei tatsächlich damals im Sands sangen, wie „Volare“, „The Lady Is A Tramp“ oder „Memories Are Made of This“. Aber trotzdem hören wir natürlich auch die ganz großen Hits wie „Mr. Bojangles“, „New York, New York“ oder „My Way“, die in diesem Tribute an die drei größten Entertainer aller Zeiten nicht fehlen dürfen.

Alle Details entstammen den Original-Auftritten und wurden von Regisseur Mitch Sebastian zu einer Show zusammengefügt, wie sie im Sands Hotel tatsächlich hätte stattfinden können. Gemeinsam mit den Berelli-Sisters und einem 15-köpfigen Orchester spielen sie noch einmal ihre größten Songs.

 

 

Fast genauso legendär – die Show FALCO MEETS AMADEUS im April oder CAVEMAN im Mai und September/Oktober, weihnachtlich wird es passenderweise im Dezember mit der Show BROADWAYS SPIRIT OF CHRISTMAS.